4. Kapitel: Barbara wird psychotisch

Die Psychose kommt nie aus heiterem Himmel. Immer gibt es eine lange Vorgeschichte schwerer seelischer Konflikte. Wenn sie aber ausbricht, stellt sie die Identität des Menschen auf den Kopf.

Folge 33: Schrecken

Angst haben wir oft. Aber wenn sie nicht mehr weichen will, wird sie zum Alptraum.

Folge 34: Wahngedanken

Sie sind die Verlagerung von Gefühlen und Phantasien in die Wirklichkeit. Darum kann man Menschen, die einen Wahn haben, nicht durch Hinweis auf die Wirklichkeit eines besseren belehren.

Folge 35: psychotisch

Man nennt psychotisch, wenn ein Mensch nicht zwischen Phantasie und Wirklichkeit unterscheiden kann.

Folge 36: schizophren

Wahngedanken sind oft Symptome einer Schizophrenie.

Folge 37: Stimmen

Die häufigsten Halluzinationen sind Stimmen. Der Betroffene hört andere Reden, aber es sind doch nur seine eigenen Gedanken.

Folge 38: Psychopharmaka

Psychopharmaka sind Medikamente, die den seelischen Zustand beeinflussen. Meistens vermindern sie Angst. Doch reduzieren sie oft auch die Vitalität.

 

Zum Inhaltsverzeichnis